Infofahrt zum Lechmuseum in Langweid am 10. März 2009

Um 10 Uhr trafen sich ein Großteil der Mitglieder vor dem Lechkraftwerk in Langweid um sich das Lechmuseum anzuschauen. Das von den Lechwerken Augsburg ausgestattete Museum erzählt die Geschichte vom Oberen Lech bis zur Mündung in die Donau. Die nach modernsten Kriterien gestalteten Räume bieten beeindruckende geschichtliche Abhandlungen. Unser Heimatfluß soll auch in unserem Museum einen wichtigen Platz einnehmen. So war es nicht verwunderlich, dass auch die 3. Bürgermeisterin Fr. Jaser und Herr Moritz als Leiter der Königsbrunner Museen ganz interessiert diese gelungene Darstellung des Lechs verfolgten.

desc desc
Bild 1: Bild 2:
desc desc
Bild 1: Bild 2:

Frau Jaser mit Herrn Moritz (links) und Herrn Groß, in Gedanken "wie könnte wohl unser Naturmuseum ausschauen" Die Wellen des Lechs prägen die Ausstellungswände Ein Naturquiz macht alle ganz neugierig Die alte Handwerkskunst wird an der alten Turbine deutlich

Die vielen Möglichkeiten etwas zu bewegen oder kleine Computeranimationen in Gang zu setzen, kam nicht nur bei den Schülern gut an. Im 2. Stock erzählte ein Film von den vielen sehenswerten Stationen, die entlang des Lechs zu erleben sind. Zum Abschluß der Führung ging es dann noch in den Maschinenraum zu der alten Turbine. Im Keller des Turbinenhauses wurde dann Allen klar was hier früher für gewaltige Wassermassen durchflossen. Einhellig war die Meinung aller Teilnehmer, dass diese Fahrt einen bleibenden Eindruck hinterlassen wird.