2. Lange Museumsnacht  am 10. Juli 2015


 
Am 10 Juli war es wieder soweit, Die lange Museumsnacht konnte beginnen. Neu war diesmal, dass sie von 20 – 24 Uhr die Möglichkeit gab, die Museen zu besuchen. Neu für uns war auch die Bewirtung, die wir erstmals anboten. Viele fleißige Helfer haben dies in dieser Nacht gemeistert. Bemerkenswert war die Spontanität und Flexibilität in diesem Jahr, hatte sich doch der Vorsitzende genau an diesem Tage ins Krankenhaus gelegt und die ganze Veranstaltung übers Handy miterleben müssen. Im Vorfeld wurde süßes und herzhaftes gebacken. Vor dem Stand lud der kleine „Biergarten“ zum verweilen ein. Das „ Kleine Kammerorchester“ spielte wieder vor unserem Museum und sorgte dafür, dass sich der Platz vor unserem Haus füllte. Im Museum ging es fast bis Mitternacht rund. Unsere Helfer waren voll beschäftigt, die vielen Fragen zu beantworten. Danach stand fest, diese Veranstaltung kann jedes Jahr stattfinden.
Günther Groß
desc desc
Bild 1: Die feierliche Eröffnung
Bild 2: Festliche Beleuchtung
desc desc
Bild 1: Die Heiden waren viel bestaunt
Bild 2: Den Kindern hat es auch gefallen, in der
Nacht das Museum zu besuchen
desc desc
Bild 1: Der Verpflegungsstand

Bild 2: Nur ein Teil der vielen Helferinnen und
Helfer

desc desc
Bild 1: Die musikalische Umrahmung ist gut angekommen
Bild 2: Das Interesse war sehr groß